Meine Seiten im Netz - Bilder und mehr
Meine Seiten im Netz - Bilder und mehr 

"Winterzauber" mit der Bergkönigin und der HSB über die Rübelandbahn und zum Brocken

Ankunft der Bergkönigin 95 027 auf Gleis 2 in Wernigerode

Zum Wasserfassen wird auf Gleis 3 rangiert

Danach wird zum Gleis2 zurückrangiert ...

... und der Sonderzug wieder an den Haken genommen. Wie man sehen kann, schneit es die ganze Zeit.

9:57 Uhr geht es los - über Halberstadt in Richtung Blankenburg:

In Langenstein gibt es einen Fotohalt mit einer Scheineinfahrt der 95 027:

Nach kurzer Zeit wird dann Blankenburg erreicht:

Während des Aufenthaltes in Blankenburg hat der Blankenburger Modellbahnclub Harz e.V. seine Türen geöffnet, so dass die beiden Anlagen besichtigt werden können:

Unsere 95 027 hat schon wieder Durst - dieser wird mit Hilfe der Feuerwehr gestillt ...

... und rangiert dann zum Zug.

11:50 Uhr ist Abfahrt in Richtung "Michaelstein"

Wir erreichen den Bahnhof Michaelstein um 12 Uhr bei ziemlich heftigem Schneetreiben:

Nun erfolgt das Umsetzen der Lok über Gleis 3

Gegen 12.15 Uhr geht es dann weiter in Richtung Rübeland, wo wir gegen 12.30 Uhr ankommen:

Mit einem letzten Blick zurück verabschieden wir uns von der Bergkönigin, uns wird jetzt ein Bus entlang der stillgelegten Strecke der Rübelandbahn zum Bahnhof "Drei Annen Hohne" bringen.

 

Hier einige Informationen zur Rübelandbahn                     

 

Wir setzten unseren Weg durch den tief verschneiten Harz mit dem bereitstehenden Bus in Richtung Bahnhof "Drei Annen Hohne" fort:

Gleichzeitig erhielten wir die traurige Nachricht, dass auf Grund des Wetters - Schneefall und Sturm bis zu 120 km/h auf dem Brocken - der Brocken gesperrt werden musste.

Unser schöner weiterer Plan ...

... hier ein Auszug aus unserem eigentlichen Fahrplan - konnte so also nicht realisiert werden.

Nun blieb uns zunächst genügend Zeit, uns in Drei Annen Hohne umzusehen, hier ist ja normalerweise schon immer viel Betrieb, aber durch die Sperrung des Brocken, war jetzt besonders viel.

Doch dann kam er ja doch angedampft, unser Sonderzug mit der 99 5901

Inzwischen war klar, die geplante Doppelausfahrt aus Drei Annen Hohne wird es geben, geneibsam mit einem Zug, der nach Schierke fährt und unser Sonderzug wird sich auf die Strecke nach Elend begeben. Mit vielen möglichen Fotohalten werden wir bis Benneckenstein fahren.

Doch zunächst waren das Wassernehmen unserer 99 5901 und einige Rangierarbeiten in Vorbereitung der Doppelausfahrt angesagt ...

... und wir begaben uns zum vorgeschlagenen Fotostandort, bevor dann endlich die Doppelausfahrt beginnen konnte.

99 5901 setzt anschließend mit dem Sonderzug wieder zurück, um uns wieder aufzunehmen.

Durch die herrliche Winterlandschaft geht es dann bis nach Elend

Unser Zug setzt zurück, um als ideales Film- und Fotomotiv wieder in den Bahnhof einzufahren:

Dann ist Warten auf den Gegenzug angesagt ...

... der kurz darauf einfährt:

Auf dem weiteren Weg nach Benneckenstein gab es noch einige Fotohalte, die ich meist nicht wahrgenommen habe - unwegsames Gelände, hoher Schnee, zu hoher Einstieg ... was man sich alles so als "Ausreden" einfallen lassen kann ...

An einer Stelle - ich glaube es war in der Ortslage Sorge - habe ich dann dieses Bild geschossen ...

... bevor wir dann Benneckenstein erreichten.

Hier zunächst ein Blick in die 99 5901

Zunächst wurde der Durst der Lok gestillt ...

... bevor die Lok umsetzte ...

... und dann mit dem gesamten Zug auf Gleis 2 rangierte.

Mit dem Gegenzug, den wir abwarteten, kam 99 7239-9 und machte sich auf den Weg in Richtung Eisfelder Talmühle:

Durch den herrlich verschneiten Harz machten wir uns dann auf den Heimweg ...

... bevor wir - vor dem "Rot" zeigendem Einfahrtssignal von Drei Annen Hohne - den Zug von Schierke noch einfahren lassen mussten.

Ein letztes "Wasserfassen" ...

... ein letzter Blick auf den Bahnhof Drei Annen Hohne ...

.. und ein erlebnisreicher Tag ging mit der noch folgenden Fahrt nach Wernigerode zu Ende.

 

Auch für diesen Tag ein besonders herzliches Dankeschön an alle Beteiligten, trotz der Sperrung des Brockens und der damit verbundenen Umorganisation der Sonderfahrt, war es ein wirklich interessanter und erlebnisreicher Tag.

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Meine Bilder von Eisenbahnen / Straßenbahnen / Modellbahnen - Klaus-Dieter Oehme